Pulse Policy Secure (PPS)

Bereitstellung, Implementierung und Konfiguration

Lehrgangsübersicht

In diesem dreitägigen Lehrgang wird die Konfiguration von Pulse Policy Secure ausführlich behandelt. Die Teilnehmer arbeiten mit Pulse Policy Secure, einem Firewall Enforcer und konfigurieren einen sicheren Zugriff auf Netzwerkressourcen.

Zu den Schwerpunktthemen zählen die Bereitstellung, grundlegende Implementierung und Konfiguration von Pulse Policy Secure. Die Teilnehmer haben hier die Möglichkeit, ihr erlerntes Wissen in mehreren praxisnahen Projekten umzusetzen.


Zielgruppe

  • Netzwerktechniker/-innen
  • Systemarchitekt/-in für Unternehmen
  • Spezialisten für den technischen Kundendienst
  • Implementierungsberater

Voraussetzungen

  • Die Kursteilnehmer sollten Erfahrung mit der TCP/IP-Protokollsuite aufweisen, insbesondere mit Adressierung und Routing, sowie mit Ethernet, insbesondere mit Adressierung, grundlegenden Vermittlungsvorgängen und virtuellen LANs (VLANs).
  • Die Kursteilnehmer sollten Kenntnisse über grundlegende Sicherheits- und Zugangsverwaltungskonzepte ausweisen, insbesondere 802.1X und RADIUS.

ehrgangsübersicht

Kapitel 1: Lehrgangseinführung
Kapitel 2: Pulse Policy Secure
Kapitel 3: Erstkonfiguration
Kapitel 4: Access Management Framework
Kapitel 5: Benutzerrollen
Kapitel 6: Client Access Methoden
Kapitel 7: Profiler
Kapitel 8: Firewall-Enforcement
Kapitel 9: Layer-2-Enforcement
Kapitel 10: Sicherheit der Endstellen
Kapitel 11: Authentifizierungsoptionen
Kapitel 12: Management und Fehlerbehebung
Kapitel 13: Hohe Verfügbarkeit
Kapitel 14: Virtualisierung
Kapitel 15: Integration von Pulse Policy Secure

Lehrgangsdetails

DAUER

3 Tage

VERANSTALTUNGSORT

Schulungsraum
Virtueller Lehrraum

TECHNIK

Sicherheit

ZERTIFIZIERUNG

Fachexperte für Pulse Secure

Die Ausbildung kann durch Klicken auf die Anmeldeschaltflächen im untenstehenden Ausbildungsplan erworben werden.