Ein pro-aktiver Ansatz für den Schutz von ‚Zero-Trust‘ Netzwerken vor Bedrohungen

Erkennen und bereinigen Sie Bedrohungen, ehe sie zur Gefährdung werden


Verhaltens
analyse

Einen Angriff zu erkennen und abzuwehren ist oberstes Gebot für die Gateway Sicherheit. Aus Analysen des Benutzerverhaltens und aus Bewegungsmustern können Unternehmen mögliche Unregelmäßigkeiten erkennen.

Fehlende Sichtbarkeit im Netzwerk
Erfassen Sie die Bewegungen von Geräten im Netz, um zukünftige Angriffe zu erkennen

Eine Vorhersage, wann der nächste Cyberangriff erfolgen kann ist so gut wie unmöglich. Sicherheitsexperten haben es ohne eine vollständige Sichtbarkeit, welche Nutzer mit welchen Geräten sich in ihrem Netzwerk bewegen, sehr schwer.

Eine Unzahl von Fehlalarmen
Vergessen Sie die vielen flaschen Alarme und konzentrieren Sie sich auf die eigentlichen Probleme 

Unternehmen werden täglich mit Tausenden von Alarmen überschüttet und haben es häufig schwer zu entscheiden, ob einem Alarm Bedeutung beizumessen ist und Maßnahmen zu ergreifen sind.

Schutz vor Bedrohungen für ‚Zero-Trust‘ Netzwerke
Angriffe können an vielen Stellen erfolgen

Eine auswuchernde Infrastruktur, unklarer Schutz am Perimeter des Netzwerks sowie heterogene Netzwerke tragen zur Komplexität der Sicherheit von Unternehmensressourcen bei.


Pulse Secure ‚Zero-Trust‘ Bedrohungsschutz

Pulse Secure bietet mit ‚Zero Trust‘ Unternehmen ein Sicherheitskonzept, bei dem weder einer Verbindung innerhalb noch außerhalb eines Netzwerkperimeters eines Unternehmens vertraut wird. Demzufolge muss das Netzwerk jedweden beabsichtigten Zugriff auf das System freigeben.

Die Lösung von Pulse Secure erfasst und profiliert Benutzer und Gerätebewegungen und wehrt Bedrohungen proaktiv ab. Dies erfolgt über ein Sicherungskonzept, das den lokalen und externen Zugriff auf das Unternehmensnetz nach Benutzerrolle, verwendetem Gerät, Art des erforderlichen Zugriffs und der angesteuerten Ressource kontrolliert.

Verhaltensanalyse

Pulse Policy Secure wehrt Bedrohungen unter Verwendung von Verhaltensanalysen ab, die Nutzer- und Geräteverhalten verfolgen und kompromittierte Geräte ermitteln. Mit der Verhaltensanalyse werden über das Sammeln und Korrelieren von Traffic, Benutzern und Gerätedaten grundlegende Verhaltensmuster erstellt. Verhaltensmuster tragen dazu bei, ungewöhnliche Zugriffe von Geräten, Malware Infektionen und von Domainen ausgehende Angriffe zu erkennen.. Sobald eine Unregelmäßigkeit erkannt wird, kann diese vom Sicherheitsteam proaktiv isoliert und beseitigt werden.

Verbesserte Sicherheitswarnung

In der Lösung von Pulse sind eigene Daten der API und Verhaltensanalysen in Verbindung mit ausgezeichneten Firewallsystemen der nächsten Generation, SIEM und Antivirenprogramme integriert. Dies resultiert in einer breiteren Sichtbarkeit im Netzwerk und zusätzlichen kontextbezogenen Sicherheitsdaten, über die Fehlalarme drastisch verringert, die gefährlichen Zwischenfälle vorrangig behandelt und ein pro-aktiver Schutz vor Bedrohungen gewährleistet werden können.

Sicherheitskonzept ‚Zero-Trust‘

Das Sicherheitskonzept ‚Zero-Trust‘ von Pulse Secure wehrt Bedrohungen über das Prinzip ab, dass keinem externen oder internen Zugriff auf Unternehmensressourcen vertraut werden kann und das Netzwerk jedweden beabsichtigten Zugriff auf das System vorher freigeben muss. Die Lösung von Pulse Secure erfasst und analysiert das Geräteverhalten und sichert anschließend den externen und internen Zugriff entsprechend den für die Benutzerrolle, das Gerät und die Art des erforderlichen Zugangs sowie die gewünschte Ressource festgelegten Regeln..

Pulse Access Suite Plus

Die Pulse Access Suite Plus bietet geschützte Verbindungsmöglichkeiten, Betriebsinformationen und Gefahrenabwehr in Mobil-, Netzwerk- und Multi-Cloud-Umgebungen - für einen überragenden Benutzereindruck und Verwaltung auf einem einzigen Schirm. Die Orchestrierung von Secure Access und die geringere Komplexität werden durch eine zentralisierte Richtlinienverwaltung, eine vereinheitlichte Appliance-Plattform, eine umfassende Abdeckung von Endpunktclients und eine standardbasierte Infrastruktur sowie Kompatibilitätsdienste für Clouds erreicht.

Pulse Policy Secure

Die NAC-Lösung der nächsten Generation bietet Endstellentransparenz, einfache Bedienbarkeit, IdD-Sicherheit und Funktionen zur Durchsetzungs der Richtlinientreue. PPS begegnet den neuen Herausforderungen der Sicherung von Netzwerken, mit den Unternehmen durch Hybrid-IT, Mobilgeräte und dem Internet der Dinge (IoT) heutzutage konfrontiert sind.

Pulse Virtual Web Application Firewall

Pulse vWAF ist eine skalierbare Firewall für Webanwendungen, die in Bezug auf Anwendungssicherheit im Web und in Clouds besten Schutz und beste Leistung bietet. Sichert Ihre Anwendungen, unterstützt Sie bei der Erfüllung der PCI-DSS-Anforderungen und schützt vor Angriffen auf Anwendungsebenen (z. B. OWASP Top Ten)

Zero-Trust Whitepaper herunterladen

Beschreibt ein Sicherheitskonzept, mit dem Unternehmen ihre Betriebszeiten optimieren können

Whitepaper Zero-Trust für IIoT herunterladen

Ein Sicherheitskonzept für den sicheren Zugriff mit Zero-Trust im industriellen Internet der Dinge

Den NAC Threat Report von Frost & Sullivan herunterladen

Aus diesen Gründen zählt Pulse Secure zu den vier bedeutendsten Anbietern von NAC Lösungen

Malware In Binary Code

Produktvorteile

Verhaltensanalyse von Puls Secure:  Erfassen Sie den Datenverkehr, um Angriffen in Zukunft wirksam begegnen zu können. Die Muster des regulären Geräteverhaltens eignen sich zum Erkennen von böswilligen Aktivitäten, Malware-Infektionen und von Domainen generierten Angriffen. Wenn man das Verhalten von Benutzern und Geräten im Kontext sieht, kann man verdächtige Verhaltensmuster erkennen und isolieren.

Kuratierte Warndaten:  Vergessen Sie all diese falsche Alarme und befassen sich mit den eigentlichen Problemen. Durch eine Korrelation der Ereignisse lassen sich sicherheitsrelevante Ereignisse mit Daten zum Benutzer- und Geräteverhalten in Kontext setzen, Fehlalarme reduzieren und Warnmeldungen nach Priorität abarbeiten.

Bedrohungsschutz für ‚Zero-Trust‘ Netzwerke:  Wehrt externe Hacker und interne Bedrohungen ab. In ‚Zero-Trust‘ Netzwerken wird zunächst jedem externen und internen Zugriff misstraut. Secure Access basiert auf Nutzungsmustern von Anwendern, Geräten und anderen Kriterien und schützt vor Angriffen.